21. März 2019, 18.00 h (geänderte Anfangszeit !) (Studio): Film „Beijing – ni hau, schattenlose Tage in der Hauptstadt Chinas“ von Frank Droste

Was geschieht eigentlich in der Verbotenen Stadt in Peking? Warum nennt man sie gelb, die Gefahr aus China, die so mancher fürchtet? Was ist das vollkommenste und großartigste Werk klassischer chinesischer Architektur? Wo liegt das Zentrum des letzten antiken Großreiches? Hört man heute noch auf Konfuzius? Wird China bald wieder das Reich der Mitte sein? Ist Radfahren auf der Chinesischen Mauer erlaubt? Und was hat es mit der Pekingente auf sich?

Es gibt sicher noch viele weitere Fragen von Zeitgenossen, die noch nicht in China waren, sich noch kein eigenes Bild vom wirtschaftsstarken, bevölkerungsreichsten Land der Erde machen konnten. Antworten auf manche Fragen und Einblicke in das Leben der Hauptstadt Chinas bietet der Film „Bejing – ni hau, schattenlose Tage in der Hauptstadt Chinas“ des Filmemachers, Architekten und Stadtplaners Frank Droste.

Die Dokumentation der Reise der Architektenkammer NW ist ein Kaleidoskop moderner, gigantischer Bauwerke, u.a. der Olympiabauten, und imposanter Zeugen traditioneller Baukunst, geschichtlicher Betrachtung, spannenden Theaterspiels und ästhetischer Akrobatik, künstlerischer Gartengestaltung, kulinarischer Überraschungen, bunter Straßenszenen und liebenswerter Menschen bei den unterschiedlichsten Aktivitäten.

Der Film wird am Donnerstag, dem 21. März 2019 im Studio der Stadtbücherei Lüdenscheid um 18.00 Uhr zu sehen sein. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, wegen der begrenzten Platzzahl werden Einlasskarten ausgegeben.

Kooperationspartner sind der Bund Deutscher Architekten (BDA) und der Verein der Freunde der Stadtbücherei Lüdenscheid.

Poetry Slam Workshop für Jugendliche an Lüdenscheider Schulen und Jugendeinrichtungen mit Marian Heuser - 1. und 2. Juli 2019 (10 h - 16 h), 2. Oktober 2019 (19.00 Uhr)

Wer Lust auf selbstgemachte gelungene Wortakrobatik oder ergreifende Lyrik, witzige Prosa oder kritischen HipHop hat, ist beim Poetry Slam Workshop mit Marian Heuser genau richtig: Kreative Ideen sammeln, selber Texte schreiben, sie in 5 Minuten wirkungsvoll vortragen – bei einem U20PoetrySlam im Oktober stimmt das Publikum über den besten Slammer ab.

Marian Heuser ist selbst erfolgreicher PoetrySlammer, war Niedersachsenmeister, NRW-Vizemeister und Macher der Erfolgsreihe „World of WORDcraft“ – seit Jahren in Lüdenscheid bekannt. Er gibt sein Können gerne weiter.

Der Workshop für Jugendliche (15-19 Jahre) an Lüdenscheider Schulen und in Jugendeinrichtungen findet statt am Montag 1. Juli und am Dienstag 2. Juli 2019, jeweils von 10-16 Uhr in der Stadtbücherei Lüdenscheid. – Am Mittwoch, dem 2. Oktober 2019, geht es dann weiter mit dem U20 PoetrySlam im Dahlmann-Saal. Marian Heuser moderiert den Wettbewerb als Slam Master.

Wer beim Workshop und beim folgenden PoetrySlam mitmachen möchte, spricht mit seiner Schulleitung und stellt einen Antrag auf Beurlaubung. Die Schulleitungen haben im Grundsatz nichts gegen eine Teilnahme und unterstützen die Aktion gerne.

Der Workshop ist kostenlos, die Zahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt.

Eine verbindliche Anmeldung muss bis zum 31.5.2019 erfolgen an: Freunde der Stadtbücherei Lüdenscheid, Graf-Engelbert-Platz 6, 58511 Lüdenscheid. Formulare gibt es nach den Osterferien ab Anfang Mai 2019 in den Schulen, Jugendeinrichtungen und der Bücherei.

(Foto: Unterharnscheidt)

Der Workshop im Juli und der U2 Poetry Slam im Oktober werden aus dem Altstadtfonds des Projektes „Mensch Altstadt“ gefördert, dessen Finanzierung aus Mitteln der Bundesregierung, des Landes NRW und der Stadt Lüdenscheid erfolgt.