Donnerstag, 25.10.2018, 19.30 Uhr: Filmabend „Brasil – tudo bem“

(Auf den Spuren Oscar Niemeyers in Rio de Janeiro und Brasilia) Ein Film von Frank Droste

 „Der Plan ist klar, direkt und grundsätzlich einfach. Er ist neu, er ist frei und offen, diszipliniert, aber nicht starr. Er verkörpert den Geist des 20. Jahrhunderts.“ Das bescheinigt die Jury dem ersten Preis des Wettbewerbs für die neue Hauptstadt Brasiliens.

1957 beginnen die Brasilianer mitten im Land eine ganz neue Stadt nach den kühnsten Prinzipien der zeitgenössischen Architektur zu bauen: Brasilia.

Viele Argumente wurden zusammengetragen, um dieses Projekt durchzusetzen. Rio de Janeiro beispielsweise, der bisherige Regierungssitz, sei eine Luxusvitrine, die das arme und rückständige Hinterland vor den Blicken der Öffentlichkeit verstecke.  

So mancher Traum wird wahr, als die Architektenkammer NW einlädt, die Spuren Oscar Niemeyers in den beiden Städten zu verfolgen. „Nie wieder wird die Zukunft so gut aussehen, wie mit den Bauten Niemeyers“, lobt die Presse den berühmten Architekten, als er 2007 hundert Jahre alt wird. Auf unseren Wegen durch die beiden Städte entdecken wir die Schönheiten, den Farbenreichtum, das pralle Leben und all den Zauber, den die brasilianischen Menschen in die Welt gebracht haben.

Der Filmemacher, Architekt und Stadtplaner Frank Droste hat diese Reise in einem Film dokumentiert. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BdB) und dem Verein der Freunde der Stadtbücherei statt. Der Eintritt ist frei. 

Zum Foto: Ausschnitt aus dem Orientierungsplan des 1. Preises des Wettbewerbs für die neue Hauptstadt Brasilia, die von 1957 – 1960 realisiert wurde / Foto: Frank Droste

 

Das "Reparatur-Café in der Stadtbücherei" geht an den Start - Interessierte sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Samstag, 27.10.2018, 10 h - 12.30 h: Reparatur-Workshop der Verbraucherzentrale (Umweltberatung)

Samstag, 3.11.2018, 10 h - 12.30 h: Offizielle Eröffnung - Elektrogeräte, Elektronik, Nähen, Spielzeug

Im Rahmen der Lüdenscheider Visionen und des Handlungskonzeptes Altstadt haben das Team der Bücherei, die Freunde der Stadtbücherei und etliche Ehrenamtliche ein neues Projekt angeschoben: Das Reparatur-Café im Aktionsraum der Stadtbücherei.

Das Reparatur-Café ist ein Lernangebot für die Menschen in Lüdenscheid („Hilfe zur Selbsthilfe“) und ergänzt die vielen anderen Angebote der Stadtbücherei.

Elektrische und elektronische Geräte (Haushaltsgeräte, Stecker, Handys usw.), Spielzeug und Kleidung können unentgeltlich unter Anleitung ehrenamtlicher Fachleute repariert werden, um auf diese Weise den Gedanken der Nachhaltigkeit zu fördern und Geräte wieder nutzbar zu machen.

Ausdrücklich wird betont: Dies ist keine Konkurrenz zum Handwerk – deshalb werden keine Gebühren oder Entgelte erhoben, auch nicht für Ersatzteile, die ggf. von den Besuchern zu besorgen sind. Im Zentrum stehen die Beratung und Hilfe zur Selbsthilfe, wobei die Besucher immer einbezogen werden. Reparaturen sind also grundsätzlich nicht gewerblich, dazu wird nur in Anwesenheit der Besucher angeleitet. – Reparaturen während der Garantiefrist werden nicht durchgeführt. Es geht nur um die Reparatur von Kleingeräten, Fernsehgräte und Fahrräder z.B. sind ausgeschlossen; alle Geräte müssen sofort wieder mitgenommen werden.

Spenden der Sparkasse Lüdenscheid und der Firma Lienkämper haben die Beschaffung der notwendigen Werkzeuge ermöglicht.

Das Reparatur-Café wird immer am ersten Samstag eines Monats vormittags geöffnet sein.

Dienstag, 6. November 2018, 19.30 Uhr

Donnerstag, 8. November 2018, 19.30 Uhr (neu !)

Dienstag, 13. November 2018, 19.30 Uhr, jeweils im Saal der Stadtbücherei (Einlass ab 18.45 Uhr):

Da staunt Medardus - 750 Jahre Lüdenscheid

Eine unterhaltsame Zeitreise mit Musik, Geschichte und Geschichten, Literatur, Bildern und Fotos

 

Eine unterhaltsame Zeitreise mit Musik, Geschichte und Geschichten, Literatur, Bildern und Fotos

Platzreservierung ab dem 2.10.2018!

Veranstalter: Geschichts-und Heimatverein Lüdenscheid in Kooperation mit der Musikschule Lüdenscheid und ihrem Förderverein, der Stadtbücherei und den Freunden der Stadtbücherei sowie den Kunstfreunden Lüdenscheid

Der Lüdenscheider Schutzpatron Medardus (Peter Zimmer) schaut auf die lange Geschichte der Stadt und wundert sich über die vielen Veränderungen seit ihrer Gründung. Er nimmt nicht nur die Fakten aufs Korn, sondern kommentiert und beschreibt auch manche Absonderlichkeit. Die abwechslungsreiche Präsentation auf zwei Leinwänden mit historischen Fakten, Kommentaren, kurzen zeittypischen literarischen Texten, Bildern und Fotos wird begleitet von mehreren Sprechern und passender Musik aus verschiedenen Jahrhunderten. So entsteht ein buntes unterhaltsames Bild, das die Stadt in ihrer Entwicklung und manchmal etwas verschrobenen Liebenswürdigkeit zeigt.

Dauer: ca. 2 Stunden, Pause mit Getränken und Snacks. - Der Eintritt ist frei, eine Spende ist möglich.

Die Zahl der Plätze ist begrenzt, Eintritt nur mit Karte. Wer sicher sein will, einen Platz zu bekommen, meldet sich bitte ab Dienstag, den 2.10.18 in der Stadtbücherei an (Tel. 02351/171500). Die Karten liegen an der Büchereitheke bis 15 Minuten vor der Veranstaltung bereit, später werden sie anderweitig vergeben.

(Bild: Cedric Nougrigat)

 

Vorlesetage „Natur und Umwelt“ – 750 Jahre Lüdenscheid

Logo Stadtjubiläum.jpg

Von Samstag, 10.11.2018, bis Sonntag, 2.12.2018, finden die Lüdenscheider Vorlesetage statt. Lüdenscheid bewirbt sich um den Titel der Vorlesestadt  Deutschlands – organisiert von den Freunden der Stadtbücherei Lüdenscheid. Bürgermeister Dieter Dzewas hat die Schirmherrschaft übernommen.

Während der drei Wochen lesen an möglichst vielen Orten der Stadt möglichst viele Menschen anderen vor.

Machen Sie mit! Lesen Sie mit Ihrer Gruppe, Ihrem Verein, Ihrer Institution, Ihrer Familie, Ihren Freunden vor! Werben Sie dafür, dass sich möglichst viele beteiligen!

Die Vorleser setzen sich mit den Verantwortlichen für den Ort in Verbindung, wo sie vorlesen möchten, z.B. der Leitung eines Kindergartens, einer Altentagesstätte, einer Kneipe … Sie einigen sich auf einen Text, die Uhrzeit und die weiteren Einzelheiten für das Vorlesen. Die Vorlesezeit beträgt in der Regel 10-20 Minuten.

Die Anmeldung erfolgt ab sofort über www.vorlesetag.de – klicken Sie dort auf den Button „Anmelden“. Füllen Sie das Formular aus.

Einige Hinweise:

  • Wenn Sie auf die Fragezeichen klicken, bekommen Sie Informationen, wie die einzelnen Felder ausgefüllt werden. Wer ganz privat vorlesen möchte, klickt auf die Frage „Ist die Vorleseaktion öffentlich“ einfach „Nein“ an.
  • Wichtig: Bei den Fragen zum Datum und zur Uhrzeit bitte in das jeweilige Feld klicken. Es öffnet sich ein Kalender bzw. eine Uhr und Sie können das Datum bzw. die Uhrzeit entsprechend anklicken. Bei einer manuellen Eingabe kommt es zu Fehlern.
  • Ebenfalls wichtig: Am Ende nicht vergessen auf „Aktion anmelden“ zu klicken – erst dann wird die Meldung der Leseaktion weitergeleitet.
  • Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, über den Sie die Anmeldung bestätigen müssen. Die Leseaktion wird erst dann auf der Homepage www.vorlesetag.de veröffentlicht.
  • Sie können schon nach kurzer Zeit überprüfen, ob die Anmeldung tatsächlich erfolgreich war. Gehen Sie auf den Button „Suchen & Finden“, auf den Unterpunkt „Übersicht Vorleseaktionen“, dann „Lüdenscheid“ eingeben, „Jetzt suchen“ anklicken – Ihre Vorleseaktion müsste auftauchen.
  • Die diesjährigen Vorlesetage stehen unter dem Motto "Natur und Umwelt". Auf der Homepage zum Vorlesetag (s.o.) finden Sie unter dem Button "Materialien" Empfehlungen für Bücher, aus denen man vorlesen kann, und für Aktionen mit Kindern, die vor und nach dem Vorlesen durchgeführt werden können.
  • Jugendliche Vorleser benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern. Hierfür findet sich unter dem Button "Materialien/Allgemeine Informationen" ein Vordruck.

Über das Kontaktformular (siehe linke Spalte "Kontakt") können Sie sich bei uns melden, wenn Sie Fragen haben.

Übrigens: 2016 gab es über 240 Vorleseaktionen mit hunderten Vorlesern und tausenden Zuhörern. Das wollen wir im Jubiläumsjahr natürlich toppen!

Lüdenscheider Vorlesetage "Natur und Umwelt" vom 10.11. - 2.12.2018 - Veranstaltungskalender

Anlässlich der 750-Jahr Feier der Stadt Lüdenscheid finden wieder die Lüdenscheider Vorlesetage statt. Bürgermeister Dieter Dzewas hat erneut die Schirmherrschaft übernommen und ruft alle Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheider dazu auf, daran teilzunehmen - als Vorleserinnen und Vorleser oder als Zuhörerinnen und Zuhörer.

Hinweise zur Anmeldung und Vorlesetipps finden Sie im vorherigen Beitrag.

Der Veranstaltungskalender wird regelmäßig aktualisiert.

Datum Uhrzeit Veranstalter, Thema, Ort
Samstag    
10.11.2018    
     
Sonntag    
11.11.2018    
     
Montag    
12.11.2018    
     
     
     
Dienstag    
13.11.2018    
     
 Mittwoch    
     
14.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Anne Altrogge)
Donnerstag    
15.11.2018 15:15 Galerie Klee: Afrikanische Geschichten.
Brügger Höh 6a, 58515 Lüdenscheid: Mehrere Autorinnen lesen aus ihren Werken, andere Vorleserinnen lesen aus ihren Lieblingsbüchern vor.
     
15.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Rolf Scholten)
Freitag    
 16.11.2018 16:00 Naturschutzzentrum Lüdenscheid, Grebbecker Weg 3, 58509 Lüdenscheid: Kräutermärchen mit Karola Snehotta.
16.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Rolf Kürby)
     
16.11.2018 19:30 Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule, Altenaer Str. 207, 58513 Lüdenscheid: Die 3 Autoren der Lüdenscheider Autorengruppe "Lesezeichen & Eselsohren" lesen aus ihren Werken und gestalten ein unterhaltsames Begleitprogramm
     
Samstag    
17.11.2018  15:30 Gemeindezentrum Rathmecke, Rathmecker Weg 32, 58513 Lüdenscheid
     
Sonntag    
18.11.2018    
     
Montag    
19.11.2018  15:00 Seniorenzentrum der ev. Christuskirche, Bahnhofstr. 59, 58507 Lüdenscheid: Engelgeschichten für Erwachsene mit Karola Snehotta.
     
Dienstag    
20.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Bernd Sondermann liest eigene Texte: Sonderbares und Hintersinniges über den Menschen und seine Umwelt.
     
Mittwoch    
21.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Holger Schumacher)
     
Donnerstag    
22.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Dr. Arnhild Scholten)
22.11.2018 18:00 L'Apéritivo, Schillerstr. 4, 58511 Lüdenscheid: Geflüchtete Freunde in unserer Stadt erinnern sich: Mein Dera - Mein Aleppo - Mein Idlib
Freitag    
23.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Ingrid Schröder)
     
Samstag    
24.11.2018    
     
Sonntag    
25.11.2018    
     
Montag    
26.11.2018    
     
Dienstag    
27.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Rolf Scholten)
     
Mittwoch    
28.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Christel Thonemann: Erzählung "Wir sind ein Teil der Erde" nach einer Rede des Häuptlings Seattle)
     
Donnerstag    
29.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Michael Rolland)
     
Freitag    
30.11.2018 17:30 Stadtbücherei Lüdenscheid, Lesecafé: Mitglieder der "Freunde der Stadtbücherei" lesen aus ihren Lieblingstexten (Rolf Scholten)
     
Samstag    
1.12.2018    
     
Sonntag    
2.12.2018    
     
    Folgende nicht-öffentliche Lesungen finden statt:
    Lösenbach liest! (Grundschule Lösenbach)
    Bilderbuchkino in der Kita (städt.Kita Oeneking)
    Evangelia Kasdanastassi, Diakonisches Werk - Fachbereich Migration (ev. Kita Fr.v.Bodelschwingh)
    Ev. Louise Schepppler Kindergarten der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (2 Lesungen)
    Vorlesetag Schule an der Höh
    Nachbarschaftsvorlesen - Carport Lüdenscheid

 

Poetry Slam Workshop für Jugendliche an Lüdenscheider Schulen und Jugendeinrichtungen mit Marian Heuser - 1. und 2. Juli 2019 (10 h - 16 h), 2. Oktober 2019 (19.30 Uhr)

Wer Lust auf selbstgemachte gelungene Wortakrobatik oder ergreifende Lyrik, witzige Prosa oder kritischen HipHop hat, ist beim Poetry Slam Workshop mit Marian Heuser genau richtig: Kreative Ideen sammeln, selber Texte schreiben, sie in 5 Minuten wirkungsvoll vortragen – bei einem U20PoetrySlam im Oktober stimmt das Publikum über den besten Slammer ab.

Marian Heuser ist selbst erfolgreicher PoetrySlammer, war Niedersachsenmeister, NRW-Vizemeister und Macher der Erfolgsreihe „World of WORDcraft“ – seit Jahren in Lüdenscheid bekannt. Er gibt sein Können gerne weiter.

Der Workshop für Jugendliche (15-19 Jahre) an Lüdenscheider Schulen und in Jugendeinrichtungen findet statt am Montag 1. Juli und am Dienstag 2. Juli 2019, jeweils von 10-16 Uhr in der Stadtbücherei Lüdenscheid. – Am Dienstag, dem 2. Oktober 2019, geht es dann weiter mit dem U20 PoetrySlam im Dahlmann-Saal. Marian Heuser moderiert den Wettbewerb als Slam Master.

Wer beim Workshop und beim folgenden PoetrySlam mitmachen möchte, spricht mit seiner Schulleitung und stellt einen Antrag auf Beurlaubung. Die Schulleitungen haben im Grundsatz nichts gegen eine Teilnahme und unterstützen die Aktion gerne.

Der Workshop ist kostenlos, die Zahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt.

Eine verbindliche Anmeldung muss bis zum 31.5.2019 erfolgen an: Freunde der Stadtbücherei Lüdenscheid, Graf-Engelbert-Platz 6, 58511 Lüdenscheid. Formulare gibt es ab März 2019 in den Schulen und Jugendeinrichtungen.

(Foto: Unterharnscheidt)